Freilassing

Freilassing lässt die Herzen von Eisenbahnfans mit dem Museum Lokwelt höher schlagen. Das in Kooperation mit dem Deutschen Museum München entstandene Eisenbahnmuseum im historischen Rundlokschuppen präsentiert viele der prominenten Lokomotiven aus der Sammlung des Deutschen Museums. Der 20 Gleisstände umfassende Rundlokschuppen diente 90 Jahre lang dem Eisenbahnbetrieb in Freilassing und bietet ein architektonisch spektakuläres Dachtragewerk. 

Der unmittelbar an der Grenze zu Österreich gelegene Ort bietet ansonsten schöne Natur mit Alpenpanorama, Hotels, Landgasthöfe und Privatquartiere - und die Mozartstadt Salzburg in nächster Nähe. Kulinarisch sorgen gutbürgerliche bayerische Wirtshäuser, Spezialitätenrestaurants mit internationaler Küche, Cafés und Kneipen für Vielfalt. 

Ob im Freibad oder in der Lokwelt - für familiengerechte Unterhaltung ist gesorgt. Wer die Ruhe liebt, kann die Natur in der Saalchaue entlang der Saalach/Salzach und am Ausee genießen. Die beiden Flüße sind auch das Revier von Künstler Alois Wimmer. Aus Wurzeln und Schwemmholz der Saalach und der Salzach schafft er kreative Meisterwerke: Schneehühner und Springböcke aus Ahorn, zahlreiche Enten und Wasservögel ein großer Auerhahn, Echsen oder auch ein Wolfskopf aus Schwemmholz.

Mehr Infos gibt es hier.

Fotos: reinhold2013 / Adobe Stock, Martin Erdniss / Adobe Stock