In der neuen Saison bieten wir drei attraktive Zielorte, vier Komfortklassen und unser bewährtes Hygienekonzept.

Die Erfolgsgeschichte unseres ALPEN-SYLT Nachtexpress geht weiter – auch 2021 bringen wir Sie in unserem schönen Nachtzug stau- und stressfrei, dazu nachhaltig und klimafreundlich direkt von der Nordseeinsel Sylt bis nach Salzburg in Österreich (sowie in umgekehrter Richtung). Neu: Wir haben ab sofort auch den Bodensee mit den Zielorten Konstanz und Radolfzell im Programm.

Strecke

Gen Süden wird unser Zug ab Gemünden geteilt: Fahrgäste mit Zielort Salzburg fahren via Nürnberg, München bis Salzburg weiter. Fahrgäste mit Zielort Konstanz fahren via Frankfurt/Main, Stuttgart (Ludwigsburg) bis Radolfzell und Konstanz am Bodensee. Gen Norden werden beide Zugteile ab Gemünden zu einem Zug vereint, dieser fährt via Hannover, Hamburg und Husum direkt bis auf die Insel Sylt (Westerland).

Von Hamburg aus bietet sich gen Norden und Osten direkter Anschluss zu Reisezielen wie Kopenhagen, dänischer Westküste (Esbjerg und Blåband) und den Inseln RømøFehmarn, Rügen; auch Kreuzfahrthäfen in Stralsund, Rostock oder Kiel sind von Hamburg aus schnell erreichbar. In Richtung Süden erreichen Sie zum Beispiel Zürich bequem mit einem Umstieg ab Bf. Singen (Bodenseeregion). 

Die Streckenkarte zum Download gibt es hier.

Hier geht's zum Fahrplan 2021 (Stand Februar 2021, Änderungen möglich)

Sicherheit

An Bord unseres Zuges gilt ein konsequentes Hygienekonzept: Die Sanitärbereiche sind mit Desinfektionsspendern ausgestattet, Bettzeug/-wäsche und Handtücher werden von uns bereitgestellt, unterwegs lassen sich die Fenster zum Lüften öffnen. 

Bei Reisen im Schlafwagen oder Liegewagen sind Sie in Ihrem persönlichen Privatabteil unterwegs – ohne Zustieg fremder Dritter. Daher brauchen Sie dort keine Maske zu tragen und können frei durchatmen (zwingend vorgeschrieben jedoch bei Ein-/Ausstieg, auf den Gängen und im Sitzwagen). Reisen mit unserem Zug ist daher auch in Pandemiezeiten grundsätzlich sehr sicher! 

Gut zu wissen: Sollte es zu einer COVID-19-Reisewarnung für Start- oder Zielbahnhof am Reisetag kommen, können Sie Ihren Reisetermin jederzeit gebührenfrei und beliebig oft umbuchen.